Der Arbeit­skreis gibt seit 1990 das Jahrbuch „Medizin-​Ethik“ her­aus. Es wurde bis 2014 vom Deutschen Ärzte-​Verlag, Köln, verlegt, ab 2015 erscheint es im LIT Ver­lag, Mün­ster. Die Reihe ist der medi­zinis­chen Forschung unter dem Leitgedanken „Ethik in der Medi­zin“ gewid­met. Geschäfts­führen­der Her­aus­ge­ber war bis zum Jahr 1999 Herr Professor Dr. med. Richard Toell­ner, Mün­ster. Im Jahr 2000 hat Herr Professor Dr. med. Dr. phil. Urban Wiesing, Tübin­gen, diese Aufgabe übernommen.

Seit 2015 wird die Buchreihe von Herrn Prof. Dr. Dirk Lanzerath vom Deutschen Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE), Bonn, herausgegeben.

Ethics of Research Involving Minors

 

 

Dirk Lanzerath, Marcella Rietschel (eds.)

Ethics of Research Involving Minors
A European Perspective

 

Band 29 der Reihe Medizin-Ethik/Medical Ethics. Schriftenreihe des Arbeitskreis medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

LIT-Verlag, 2018

128 pages, ISBN 978-3-643-90975-6


Research involving minors is an area of controversy within medical ethics and medical law. Minors represent a vulnerable group, for whom particular protective measures are required and who should be excluded from research that does not offer the prospect of direct benefit. However, the exclusion of minors from research into disorders of relevance to their age group precludes the potential for beneficial medical advances. Furthermore, effective prevention strategies for common medical conditions with an origin in childhood and adolescence, such as mental disorders, require the delineation of those who are at increased risk. This volume considers the ethical challenges of research with minors for the researchers, but also for the involved research ethics committees. In particular, it reflects how minors can be more involved in the decision-making-processes and reports about the experiences in conducting the European multicentric research project IMAGEMEND.

Forschungsethik und klinische Forschung: Zur Debatte um die EU-Verordnung zu klinischen Studien

 

 

 

 

 

 

 

 Dirk Lanzerath (Hg.) / Vorstand des Arbeitskreis medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (Hg.)

Forschungsethik und klinische Forschung

Zur Debatte um die EU-Verordnung zu klinischen Studien

 

Band 28 der Reihe Medizin-Ethik/Medical Ethics. Schriftenreihe des Arbeitskreis medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

LIT-Verlag, erschienen am 08. Dezember 2016

178 Seiten, ISBN 978-3-643-13081-5

 

Die neue EU-Verordnung für die Neuregelung der klinischen Prüfung mit Arzneimitteln wird von vielen Beobachtern als ein Rückschritt in der Kodifizierung der medizinischen Forschung angesehen. Gerade durch die in ihr auszumachende Marginalisierung von Ethik-Kommissionen wird ein gewichtiges prozedurales Prinzip geschwächt. Der vorliegende Band möchte aus interdisziplinärer Perspektive zum Diskurs über die Entstehungsgeschichte, die praktischen Auswirkungen sowie die ethischen Herausforderungen der EU-Verordnung beitragen.

 

Bestellen

Incidental Findings - Scientific, Legal and Ethical Issues

 

 

 

 

 

 

 

Dirk Lanzerath / Bert Heinrichs / Marcella Rietschel / Christine Schmäl (Hg.)

Incidental Findings

Scientific, Legal and Ethical Issues

 

Medizin-Ethik 26 - Jahrbuch des Arbeitskreises Medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland

Deutscher Ärzte-Verlag Köln, erschienen am 28. November 2013

146 Seiten, ISBN 978-3-7691-0626-8

 

Der weit verbreitete Einsatz von bildgebenden Verfahren in Forschungsprojekten wirft im Bereich der Bioethik Fragen und Probleme auf, besonders im Hinblick auf "Zufallsbefunde" (engl. incidental findings). Aufgrund fehlender einheitlicher Richtlinien in Europa zum Umgang mit Zufallsbefunden, befasst sich dieses Band mit der Frage, wie mit pathologischen Befunden umgegangen werden soll, die im Kontext von Forschungsprojekten "zufällig" bei (vermeintlich) gesunden Probanden erhoben werden. Die Inhalte sind z.T. in englischer Sprache verfasst. Der Anhang des Bandes umfasst die Dokumentation der 30. Jahresversammlung des Arbeitskreises Medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V. sowie das Manuskript von Herrn Prof. Raspe und Frau Dr. Hüppe zum Thema "Zum Selbstverständnis einer medizinischen Forschungsethikkommission".

©2019 Arbeitskreis Medizinischer Ethikkommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V.